War da mehr als „das Sprachrohr der Linken Partei“ zu sein? Für die Zukunft zu wenig. Die liegt in Bewegungen, nicht in Parteifestungen.

opablog

„Ich sah im Fernsehen illustrierte Ausschnitte aus dem Tagebuch des Tyrannen FRANK, der während der HITLER-Zeit Polen beherrschte…. Andererseits zeigte mir diese Dokumentation, was es einem 1945 so leicht machte, dem Sozialdemokratismus aufzusagen und Kommunist zu werden.“ 

(Erwin Srittmatter, Tagebuch am 31. Juli 1974)

.

Ich will lieber unter- als übertreiben, deshalb schreibe ich nicht, dass es um Leben oder Tod gehe. Es geht um dreierlei:

1. Die Kriegspartei des Westens, verkörpert vom amerikanischen Imperialismus aber mit ihm im Gleichschritt der deutsche Imperialismus, arbeiten systematisch auf einen großen Krieg hin, der Russland zerstören soll. Dieser Krieg kann nur ein faschistischer sein.

2. Die Völker Europas und Amerikas, die weitgehend paralysiert wurden, um ALLES zu bezahlen, zunächst mit ihrem Geld, dann mit ihrem Blut, beginnen sich spontan zum Widerstand zu regen.

3. die besten Kritik-, Widerstands-, Friedens- und Befreiungskräfte der Völker, traditionell im weiten Sinne als „Linke“ und „Progressive“ bezeichnet…

Ursprünglichen Post anzeigen 767 weitere Wörter

Advertisements