Da kann der etwas verrückt wirkende “rechte Verteidigungsminister” mit seiner Riege eine Sicherung sein: Polizei und Militär sind davon leichter ansprechbar, und können vor einem Putsch schützen, aber dafür braucht es ein einigeres Land … denn die Rechte hatte sich in Chile auch sofort gut organisiert.

Eine gute Schilderung hat der Wirtschaftswissenschaftler Franz Josef Hinkelammert in seinem autobiografischen Buch “Befreiung denken” geschrieben, der auch die erste systematische Folterung von ca 400.000 Chilenen in Fabriken durch den CIA beschreibt, um die gesamte Bevölkerung einzuschüchtern.

opablog

Es überrascht mich, dass Alexis Tsipras, zumindest im deutschsprachigen Raum, bisher nur selten mit Salvador Allende verglichen wird.

Beide sind bzw. waren volkstümliche, glaubwürdige Politiker, die versprachen, ihre Völkern aus ihrer elenden Lage herauszuführen. So führten beide ihre Wahlkämpfe, siegten in demokratischen Wahlen und taten danach etwas im demokratischen Rechtsstaat ganz und gar Unübliches: Sie schickten sich an, ihre Wahlversprechen zu erfüllen. Für Tsipras mag diese Einschätzung etwas schnell sein, doch die ersten entschlossenen Handlungen seiner Regierung scheinen sie dennoch zu erlauben.

Dass durch bürgerliche Wahlen eine volksdemokratische Regierung an wichtige Schalthebel kommt, ist so selten, zumal in Europa, dass sich die Bezeichnung „Jahrhundertereignis“ aufdrängt.

Wie Allendes Regierung 1973 endete ist bekannt, und völlig unzweifelhaft ist, dass in ähnlicher Weise 2015 gegen die demokratische Regierung Tsipras sowohl ein reaktionäres putscherfahrenes Militär im eigenen Land, als auch Spezial- und Geheimkräfte der NATO, der USA und der EU einsatzbereit sind.

Die äußerlichen…

Ursprünglichen Post anzeigen 183 weitere Wörter

Advertisements