Suchen

Theater macht Politik

werkstatt zu forumtheater und legislativem theater

Wenn Profis über Ehrenamt reden …

Heute wurde ich im Bayrischen Landtag von Profis interviewt, und die gute Frau wollte unbedingt wissen, warum ich mich ehrenamtlich engagiere. Ich versuchte ihr zu erklären, dass wir ein Bürgerradi…

Quelle: Wenn Profis über Ehrenamt reden …

Forumtheater mit Betreuenden und Geflüchteten vorbereiten

boal_mlAb Oktober 2016 wird wieder eine Gruppe von Studierenden die Methoden des Forumtheater kennen lernen und soll die Chance haben, eine Gruppe beim Anwenden und Erlernen der Methoden zu begleiten.

Vor vielen Jahren hatten wir parallele Workshops und ein ganzes Festival der Gruppen am Ende des Projektes, aber diesmal soll es mit zwei oder drei Projekten gut sein:

TO TDUEin Projekt kann das Umfeld der Gemeinwohl-Ökonomie sein (hier ein anregender Artikel dazu), hier die Homepage für Bayern

ein weiteres eine oder mehrere Einrichtungen der Arbeit mit Geflüchteten, mit Betreuenden und Geflüchteten als Teilnehmenden, auch als intensiven Übersetzungs- und Deutsch- / bayrisch-Kurs.

Die Termine im Oktober:

Montags in der Hochschule München / Campus Pasing ca 15.15-18.30
10.
17.
24.
31.??? – evtl. anderes kompakt-Projekt in einer Einrichtung?

7. November ???? an dem Abend evtl. Revolutions-Veranstaltung als Exkurs
14.
21.
28.

05. Dezember Auswertungen, Planungen zum Tollwood?
10. Samstag Münchner Tag der Menschenrechte tagdermenschenrechte.org der dezentral an vielen Orten und in allerlei Einrichtungen stattfinden soll. – Aufführungen?
12. Dokumentationen und persönliche Konzepte
19. Abschiede von den Gruppen gestalten

Januar: Studienarbeiten und Internet-Dokumentationen, Angebote und Kriterien für erfolgreiche Theaterarbeit mit Gruppen erarbeiten

Forumtheater in Bildersprache

Wir brauchen nicht über alles ausführlich reden.

logo_mtmr_72dpi_finale-version_kleinManchmal reicht eine knappe Anleitung. Oder eine klare Antwort. Anderes bräuchte viel mehr erzählte Geschichten, damit wir wissen, dass die andere Person unsere Anliegen oder Motive versteht.

Bilder-Theater kann unsere Erlebnisse und Themen in Andeutungen sichtbar machen.

Dein letzter Ärger: Paar Minuten im Kopf sortieren, erinnern, eine Szene aufstellen, den oder die wichtigsten Sätze dazu.

Klima-jokersDie Gruppe versteht, was sie selbst verstehen kann und will. Der zugespitzte Moment reicht im Augenblick. Vielleicht willst du später mit jemand mehr darüber reden.

Jetzt kommen Reaktionen: Sie verstehen irgend etwas. Ist es genau so dein Anliegen?

Dann war die Szene gut konzentriert.

Nun schau, was an Reaktionen kommt. Was dahinter steckt. Einfühlung und Verständnis? Widerspruch?

Wenn du deine Szene in die Gruppe gibst, kann diese damit weiter denken. Sie gehört zum gemeinsamen Erfahrungs-Schatz.

Forumtheater ist dann der nächste Schritt:

TheatermachtPolitikIn einer kleinen Gruppe (maximal 5 ) kurz Geschichten zu einem Thema erzählen, dann entscheiden: Welche Szene spielen wir, wer stellt sie auf, wer spielt sie?

Wer stellt die Szene vor, macht wer den Joker? Die Kommunikation mit dem Publikum / der restlichen Gruppe vom Vorstellen bis zu Veränderungs-Möglichkeiten durch das Publikum.

Dank für die Anregungen und Beiträge, Dank an das Publikum für die Aufmerksamkeit.

Legislatives Theater

wäre die weitere Arbeitsweise, wenn wir ein Gesetz ändern wollen, wenn wir ein Unrecht aufdecken und öffentlich verändern.

 

 

KURIER: Österreichs Sozialdemokra­tie hat ihr Ende erreicht

Yanis Varoufakis

Screen Shot 2016-09-04 at 10.52.43.png

Der griechische Ex-Finanzminister sagt, der Geist Bruno Kreiskys sei verloren gegangen.

31.08.2016, 14:01
Der frühere griechische Finanzminister Gianis Varoufakis hat in Alpbach bei einem Pressegespräch auch zur österreichischen Innenpolitik Stellung genommen. Er kritisierte dabei die von den Sozialdemokraten übernommenen Inhalte rechter Politiker, wie die Errichtung neuer Grenzen. Damit sei das Ende der Sozialdemokratie, wie sie von Bruno Kreisky inspiriert worden sei, erreicht worden.

Zur bevorstehenden Bundespräsidentenwahl befragt, meinte der Linkspolitiker, es handle sich dabei nicht um ein Rennen zwischen einem linken und rechten Kandidaten. „Das wäre fantastisch“, so Varoufakis. Es gehe vielmehr um „Zivilisation“ oder nicht. Als Europäer sei er beschämt darüber. Solche Reaktionen der Bevölkerung auf die Politik gebe es auch in anderen Ländern – von Ungarn, Griechenland, Polen, Frankreich oder auch in Großbritannien. „Es ist nicht die Schuld der Menschen“, so Varoufakis.

Ursprünglichen Post anzeigen 234 weitere Wörter

8. bis 12.9. Festival: u19 – CREATE YOUR WORLD / Linz

Ernst Junger, Bernhard Gruber und Martin Zeiko sind dabei und thematisieren in ihrem Open Lab „Waldgarten trifft Strohballenbau“ – Zentraler Punkt des Waldgarten ist das Leben in …

Quelle: 8. bis 12.9. Festival: u19 – CREATE YOUR WORLD / Linz

Kosova-Reise im Juli zu Gemeinwohl

heut abend 21h-22h in der http://www.Gegensprechanlage.wikispaces.com auf http://www.lora924.de – wo du auch mitreden kannst: Gemeinwohl-Ökonomie und Regionalentwicklung hier und in Kosova, auch in Jugendv…

Quelle: Kosova-Reise im Juli zu Gemeinwohl

Commit e.V.

Commit e.V. – Verein zur globalpolitischen Bildungsarbeit

Quelle: Commit e.V.

Die offene Rechnung

Der Paragraph 175 und seine Folgen Für Generationen schwuler Männer hatte das Leben mit dem § 175 schwere Folgen. Razzien, Denunziation und ständige Angst gehörten für schwule Männer zum Alltag. Ei…

Quelle: Die offene Rechnung

Die offene Rechnung

Früher war die Abschaffung des §175 auch immer Thema des CSD und früherer Kundgebung von Schwulen und Lesben, Bisexuellen. Die junge Generation hat selten erfahren, dass der „§“ unter Adenauer einfach weiter gegolten hat, die Nazi-Richter in der BRD einfach weiter machen durften, und die Gesellschaft den alten Nazi-Kram weiter glaubte. Heute sehen wir mehr …

Bi-Stammtisch München Freundeskreis

RIP §175Der Paragraph 175 und seine Folgen

Für Generationen schwuler Männer hatte das Leben mit dem § 175 schwere Folgen. Razzien, Denunziation und ständige Angst gehörten für schwule Männer zum Alltag.

Ein offen schwules Leben war nicht möglich. Denunziation reichte vielfach für den Verlust der bürgerlichen Existenz aus.

Auch müssen schwule Männer, die in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund des § 175 verurteilt wurden, weiterhin damit leben, dass sie als Straftäter gelten, denn die Urteile sind nicht aufgehoben, die Opfer bis heute nicht entschädigt.

Die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren setzt sich seit ihrer Gründung für die Opfer nach § 175 StGB ein. Auf der Webseite www.offene-rechnung.org findest Du weitere Informationen zum § 175 StGB.

Ursprünglichen Post anzeigen

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑